Multiposting – Mehr Bewerber mit weniger Aufwand

| | Lesezeit: 5 Minuten

Deine Stellenausschreibung ist fertig und du fragst dich, wie du mehr Reichweite erzeugen kannst? Im ersten Schritt des Bewerbermanagement Prozess ist es essentiell, dass deine Ausschreibung auch von den Kandidaten gesehen wird.  Hier kann Multiposting unterstützen.

Inhalt

Was bedeutet Multiposting?

Multiposting ist dazu da, deine freien Stellen mit möglichst geringem Zeit- und Kostenaufwand in so vielen Kanälen wie möglich, gleichzeitig zu schalten. Dabei erstellst du die Ausschreibung nur einmal und verteilst sie mit einem Klick auf mehreren Plattformen.

Diese Kanäle sind dabei die gängigsten:

Multiposting nutzt die verschiedenen Kanäle: Jobbörsen, Google Ads, Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn, Xing und die eigene Karriereseite.

Du kannst dir mit Multiposting also die Arbeit sparen, zunächst viele verschiedene Kanäle zu recherchieren und auszuwählen und

  • dich einzeln überall einzuloggen,
  • das passende Paket mit der passenden Bezahlung auszuwählen,
  • deine Stelle einzupflegen,
  • die Portale und Kanäle zu betreuen und zu überprüfen,
  • alles einzeln abzurechnen und letztlich deren Effizienz zu prüfen.

Der Vorteil von Multiposting liegt damit auf der Hand. Durch die Verknüpfung über Schnittstellen mit den Anbietern der Jobbörsen und anderen Plattformen kann die Stellenanzeige ein einziges Mal erstellt und dann verteilt werden.

So kannst du dir viel Zeit sparen und der Recruiting-Prozess wird effizienter.

Außerdem haben die Multiposting-Anbieter im Normalfall Rahmenverträge mit den einzelnen Jobbörsen, sodass du über sie eine Veröffentlichung zu besseren Preisen buchen kannst – eine Art Mengenrabatt. 

Und du bist nicht an langfristige Verträge mit einer Jobbörse beispielsweise gebunden. Die Größe deiner Ersparnisse kannst du bei der Anbieterauswahl beachten.

Letztlich ist es auch für den Bewerber von Vorteil, wenn er nicht jede mögliche Plattform einzeln durchsuchen muss oder sich durch die Karriereseiten der Unternehmen klicken muss – das er ja im Zweifel noch nicht einmal kennt, sondern mit einem größeren Jobangebot auf allen Plattformen rechnen kann.

Wer nutzt Multiposting?

Im Recruiting ist es eine gängige Methode mit Multiposting mehr Reichweite für die eigenen Stellen zu erzeugen und so mehr potenzielle Kandidaten zu erreichen. 

Vor allem große Unternehmen (mit mehr als 5.000 Mitarbeitern) setzen auf Multiposting. Dort ist die Methode bereits bei 76 % der Personalabteilungen im Einsatz. 

Aber auch bei Kleinunternehmen mit unter 250 Mitarbeitern machen 40 % regelmäßig von ihrer Multiposting-Funktion der Recruiting-Software gebrauch, gaben die befragten Personaler der “Recruiter Experience Studie 2018” von Meta HR und der HTWK Leipzig an.

Im Schnitt hat ein Bewerber bis zu acht Touchpoints vor der eigentlichen Bewerbung. Das heißt, es ist besonders sinnvoll auf mehreren Kanälen vertreten zu sein.

Vor allem, wenn der Bewerber die Stellenanzeige nur auf einer Plattform findet, kann der Eindruck entstehen, diese wäre veraltet und nicht mehr zu besetzen.

Am wichtigsten ist dabei natürlich, dass die offene Position auch auf der eigenen Karriereseite auffindbar ist.

So funktioniert Multiposting: Anbieter, Bezahlung, Tipps

Wie kannst du nun konkret Multiposting nutzen?

Software oder Agentur: Diese Anbieter gibt es

Zunächst solltest du dir den Anbieter oder eine passende Software aussuchen. Neben speziellen Multiposting-Tools haben auch viele Bewerbermanagementsysteme oder HR-Software die Funktion integriert.

Außerdem hast du die Möglichkeit, eine Agentur zu buchen. Solche Agenturen nennen sich zum Beispiel Personalmarketing-Agentur oder auch Media-Agentur. 

Dort bekommst du häufig auch eine Beratung und dir werden individuelle Pakete zusammengestellt, bei denen du auch die Gestaltung und das Lektorat der Stellenanzeigen mitbuchen kannst.

Multiposting-Software:

Multiposting-Agenturen:

  • Personalwerk
  • Stellenpakete.de
  • Raven51

Eine umfangreiche Sammlung der Anbieter, Tools und Partner, die HR-Leistungen anbieten, findest du in unserer HR-Toolbox. Durchsuche die einzelnen Kategorien und verschaffe dir einen Überblick. 

Buchung und Bezahlung: Verschiedene Abrechnungsmodelle

Bei der Buchung und Auswahl der Kanäle solltest du darauf achten, dass nicht einfach wild auf jeder verfügbaren Plattform gepostet wird. Je nach Branche, Joblevel und Region bieten sich unterschiedliche Recruiting-Kanäle an.

Gibt es bei deinem Anbieter eine Beratung oder hat deine Software Filtermöglichkeiten zur Eingrenzung der Kanäle? Nutze sie und passe deine Auswahl an deine Zielgruppe an.

Die drei Kriterien, die bei der Kanalauswahl zählen sind: Preis, Reichweite und Eignung.

Die Abrechnung beim Multiposting kann unterschiedlich erfolgen: Viele Anbieter bieten eine kostenfreie Auswahl an Kanälen an, die du buchen kannst. Daneben wird entweder pro Anzeige oder anhand eines Festpreises in einem Rahmenvertrag abgerechnet.

Der Festpreis gilt dann meist für eine festgelegte Anzahl an Anzeigen.

Achtung: Häufig musst du diese dann auch abnehmen und es gibt keine Flexibilität bei der Anzahl der Stellenausschreibungen.

Das CPC-Modell wird beispielsweise bei Facebook angewendet und kommt aus dem Online-Marketing-Bereich. Cost-per-Click bedeutet, dass abhängig von der Performance, Kosten anfallen – also nur, wenn geklickt wird.

Der Klickpreis errechnet sich aus unterschiedlichen Faktoren: Bei Facebook sind es die Konkurrenz, die Anzeigeposition und die Zielgruppe, die zählen.

Das solltest du beim Multiposting beachten

Tipps: Darauf solltest du im Multiposting unbedingt achten

  • Wie sieht die Stellenanzeige am Ende in den einzelnen Kanälen aus? Nicht immer ist eine korrekte Darstellung gewährleistet und du solltest regelmäßig – zumindest stichprobenartig – darauf achten.
  • Die Qualität der Stellenanzeige ist immer noch von hoher Bedeutung. Das heißt, sollte die eine Stellenanzeige, die du nun überall veröffentlichst, nicht überzeugend wirken, bringt dir auch die zusätzliche Reichweite keinen Vorteil. 
    • Sind alle Informationen enthalten?
    • Ist die Stellenanzeige gut gegliedert?
    • Ist die eigene Webseite verlinkt?
    • Gibt es Kontaktdaten?
    • Ist die Stellenanzeige ansprechend gestaltet?
  • Der Rahmenvertrag: Häufig gilt je länger du dich bei der Agentur oder dem Tool bindest, desto günstiger. Vergleiche also und achte darauf, wie groß dein Einsparpotenzial ist.
  • Verlasse dich nicht komplett auf das Wissen deines Anbieters. Achte also auf die Transparenz des Anbieters. Gibt er an, welche Kanäle gebucht wurden und wie gut sie performt haben? Indem du regelmäßig die Reportings anschaust, baust du eigenes Wissen auf und weißt, welche Kanäle funktionieren, wo du optimieren kannst und wo es sich in Zukunft lohnt zu investieren.

KPIs im People Analytics: Das solltest du im Multiposting tracken

Um fundierte Entscheidungen bei der Anbieter- und besonders bei der Kanalbuchung zu treffen ist es wichtig, dass du deine Zahlen kennst.

Mit People Analytics (auch: HR Analytics, Workforce Analytics oder Human Resource Intelligence) wird die Analyse von Human-Resource-Daten in Verbindung mit strategisch relevanten Unternehmensdaten und unternehmensexternen Daten bezeichnet.

Das Ziel der Methode ist es anhand von Daten Entscheidungen in der Personalführung und -management zu treffen.

Welche Kanäle haben die meisten Bewerber generiert? Wo kamen die qualifiziertesten Bewerbungen und wo gab es die meisten Einstellungen? Wie hoch waren die Kosten pro Kanal und Bewerber? Und so weiter.

Stelle dir in einem regelmäßigen Zeitraum Erinnerungen zur Kontrolle und Auswertung ein. Mit einem vorher festgelegten Kennzahlensystem, das die wichtigsten KPIs zusammenfasst, sollte dir die monatliche Analyse nicht schwerfallen. 

Die Zahlen kannst du anschließend interpretieren und Prognosen erarbeiten. Wichtig ist dabei auch zu verstehen, wie denn beispielsweise eine gute oder schlechte Zahl zustande kommt, denn nur so kann der Wert auch etwas aussagen.

Kennzahlen des Multipostings

Die folgenden Kennzahlen können im Multiposting helfen, die Effizienz der gebuchten Kanäle zu vergleichen:

Pro gebuchtem Recruiting-Kanal und ausgeschriebener Position:

  • Klicks
  • Anzahl der Bewerber
  • Anzahl der qualifizierten Bewerber im Verhältnis zu unqualifizierten
  • Anzahl der Interviews
  • Anzahl der Einstellungen
  • Dauer der Ausschreibung bis Besetzung

Kosten pro Kanal und Stelle:

  • Anzahl der Bewerber (Cost-per-Application, CPA)
  • Anzahl der qualifizierten Bewerber (Cost-per-qualified-Application, CPQ)
  • Anzahl der Interviews (Cost-per-Interview, CPI)
  • Anzahl der Einstellungen (Cost-per-Hire, CPH)

Gibt es bei einem Kanal keine Ergebnisse – also keine Bewerbungen etc. – fällt die Interpretation vergleichsweise leicht und lässt darauf schließen, dass der Kanal nicht geeignet ist.

Dennoch sollte auch hier beachtet werden, dass ein Kanal indirekt für Bewerber verantwortlich sein kann und eine Anzahl an Bewerbungen durch den Kanal entstanden sind, die nicht gemessen wurden, da der Bewerber sich im Anschluss direkt auf der Karriereseite beworben hat.

Eine Möglichkeit solche Fehler in der Messung zu umgehen oder zu erkennen, ist es, Google Analytics nach den Quellen der Nutzer auf der Karriereseite zu befragen oder im Bewerbungsprozess abzufragen, wie ein Kandidat auf die Stelle aufmerksam wurde.

Die Attribution oder Kanalzuordnung von Bewerbern ist also ein Aspekt, den du bei der Auswertung beachten solltest.

Hast du vorab Zielkennzahlen festgelegt, die zum Beispiel auf deinen bisherigen Erfahrungen basieren, erleichtert dir das die Interpretation deiner Ergebnisse. 

Durch die Messung der Kennzahlen kannst du letztendlich dein Budget besser verteilen, gegenüber der Geschäftsführung stärker argumentieren und die Recruiting-Kanäle passend optimieren.

Tipp: Achte bei der Auswahl deines Recruiting-Tools direkt darauf, dass Reportings, Analysen oder die gewünschten Kennzahlen bereitgestellt werden. So erleichterst du dir selbst die Arbeit.

Key Takeaways

Mit Multiposting veröffentlichst du eine Stellenanzeige auf mehreren Kanälen gleichzeitig und generierst so mehr Reichweite.
Du kannst sowohl eine Software, als auch eine Agentur dafür buchen und solltest die verschiedenen Vorteile der Anbieter sowie den Preis, die Reichweite und die Eignung der angebotenen Multiposting-Kanäle vergleichen.
Ein regelmäßiges Kontrollieren der gebuchten Kanäle anhand von festgelegten Kennzahlen, wie zum Beispiel die eingehende Anzahl der Bewerbungen über einen Kanal, ist sinnvoll, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Artikel teilen:


Weiterführende Artikel